Dr. Lothar Jahn
Dr. Lothar Jahn
Carl-Maria-von-Weber-
Preisträger 1988

ANGEBOTE
VORTRÄGE
KLANGREISEN
TERMINE

Geschichte entdecken
Künstlervermittlung
Die Welt des Minnesangs
Minnesänger-Wettstreit
Kulturjournalismus
CD-Produktionen
Lothars Liederbuch

KULTURMANAGEMENT
Dr. Lothar Jahn

Guderoder Weg 6
D-34369 Hofgeismar
05671-925355
Mail an Dr. Lothar Jahn


www.minnesang.com
Lothar Jahn bei Facebook
Lothar Jahn bei Twitter
Videokanal bei Youtube
Impressum
Rechtsbelehrung








Kultursommer eröffnete im Barockglanz
Musikpicknick am Schloss Wilhelmsthal
(Vorabdruck aus der Waldeckischen Landeszeitung 11.6.2013)

Schloss

Im herrlichsten Sonnenschein eröffnete der Kultursommer Nordhessen am Samstag sein diesjähriges Programm. Das musikalische Picknick am Schloss Wilhelmsthal zum Kultursommerstart ist schon zur schönen Tradition geworden. Hunderte waren gekommen, um auf den Wiesen rund ums herrliche Barockschloss die Sonne, die Musik und die Köstlichkeiten aus den Picknickkörben zu genießen.

Überall im Park gab es kulturelle Spezialitäten, manchmal musste man sich gar nicht von seiner Decke erheben, denn viele Musiker wanderten von Ort zu Ort. Sogar der Eisverkäufer spielte Trompete!

Das Programm reichte von kultivierter Klassik, wie sie die Bläser von Kassel Brass formvollendet zelebrierten, über die mitreißende Mischung von Balkanrhythmen und französichen Musettklängen von Radio Europa bis hin zum Trio Schlagerlust. Die drei spielten und sangen mit Halbstarken-Attitüde auf augenzwinkernde Art Nostalgisches aus den Fünfzigern und Sechzigern von „Marina, Marina“ bis „Ich will keine Schokolade“.  Die Kinder wurden vom Korbtheater erfreut, z.B. mit einer Geschichte, die deutlich machte, das echte Freunde als Spielkameraden besser geeignet als Maschinen.

Der Kultursommer wies hin auf sein reichhaltiges und niveauvolles Programm. Um nur einige Höhepunkte in der nächsten Zeit zu nennen: Am 13.6. gibt es im Kloster Haina den griechischen Klassiker „Die Odyssee“ in einer humorvollen Inszenierung des Erfurter Theatersommers zu sehen. Am 14.6. findet in Frankenberg die A-cappella-Nacht statt in der Liebfrauenkirche statt, das „Ensemble Nobiles“ und „Schwesterhochfünf“ bieten Vokalmusik von Palestrina bis zu den Andrew Sisters. Am 15.6. wird dann auf Schloss Berlepsch „Der Sängerkrieg auf der Wartburg“ nachgespielt – mehr als 20 bekannte Interpreten der Mittelaltermusik wie Holger Schäfer, Jochen Faulhammer und Knud Seckel stellen die abenteuerliche Legende nach. Am 22.6. bietet das Leipziger Streichquartett Schumann, Brahms und Mendelssohn auf allerhöchstem Niveau in der Zierenberger Stadtkirche. Und natürlich gehört auch das Festival „Folk im Schloss“ in Bad Wildungen wieder ins Programm: Diesmal findet es am 26. und 27. Juli statt, zu hören sind „Neue Klänge von Nord- und Ostsee“ u.a. mit Steffi Clar, Danjál und Alasdair Fraser.

Alles in allem ein farbenfrohes, abwechslungsreiches Programm, auf das sich die vielen Besucher im Schlosspark sichtlich freuten.

Kassel Brass
Kassel Brass im Schlosspark




TERMINE DES KULTURSOMMERS  

> Programm-Übersicht  hier.
> Interview mit Maren Matthes, Intendantin des Kultursommers, in der FAZ.


IMPRESSIONEN VON
DER ERÖFFNUNG


Die Aristokraten
Die Aristokraten

Die Aristokraten
Kassel Brass

Die Aristokraten
Korbtheater

Die Aristokraten
Skotty, der Eisverkäufer

Die Aristokraten
Trio Schlagerlust

Die Aristokraten
Radio Europa